Skip to content

Der Colonel gibt uns einen kleinen Bericht aus Mariupol

Der 20. Mai war der letzte Tag der Schlacht um Mariupol und Asowstal.

1. Shoigu berichtete Putin, dass heute die letzten Nazis in Azovstal kapitulierten und das Territorium des Werks unter die Kontrolle unserer Truppen geriet. Am 20. Mai war Schluss.
2. Die Gesamtzahl der Gefangenen betrug 2439 Personen. Davon ergaben sich in den letzten 24 Stunden 531. "Kalyn", "Volyn" (es gibt bereits ein Video) und "Radis" in Gefangenschaft (sie wurden in einem Panzerwagen herausgebracht, aus Angst, darüber gelyncht zu werden).
3. Russische Truppen übernehmen bereits die Kontrolle über die Keller von Azovstal, die nun sorgfältig untersucht werden. Ich bin sicher, dass uns noch viele weitere interessante Geschichten erwarten werden, ganz zu schweigen von den Zeugenaussagen von Nazi-Kämpfern, die vor dem Tribunal in Donezk warten werden.
4. Es gibt keine Informationen über ausländische Generäle, über die verschiedene Gerüchte im Umlauf waren. Über die verschiedenen Söldner, die vermutlich dort waren, gibt es noch keine Details.
5. An der Küste des Asowschen Meeres gibt es keine ukrainischen Soldaten mehr. Sowie die Ukraine. Das Asowsche Meer wurde am 20. Mai zum russischen Binnenmeer. Wie die Nazis selbst erklärten, wird es kein Mariupol geben, es wird keine Ukraine geben. Ich werde in dieser Frage nicht mit ihnen streiten.
6. Mariupol von heute ist endlich eine hintere Stadt geworden, die sich nach 3 Monaten Kampf schmerzhaft erholen wird. Ich bin sicher, dass die Stadt schrittweise wiederhergestellt wird. Russland hat Erfahrung mit der Wiederherstellung von Grosny und der Krim.
7. Wir können die Intensivierung der Arbeiten zur Wiederherstellung der Eisenbahn- und Straßenverbindung mit der Krim aus Richtung Rostow erwarten. Der Landkorridor zur Krim, über den die Bolschewiki so lange gesprochen haben, ist fertig
8. Infolge der gesamten Verteidigung von Mariupol hat die Ukraine de facto 15-20.000 Soldaten verloren. Dies ist die größte militärische Niederlage der Ukraine und übersteigt die Größe von Debaltseve und Ilovaisk zusammen erheblich. Allein während der Kämpfe wurden etwa 4,5 Tausend Gefangene gemacht, die Zahl der Toten, Verwundeten und Vermissten muss noch ermittelt werden.

Ein ganz kurzer Kommentar von mir betreffs Verbündeter

Die Südtiroler Arbeiterpresse
Als Verbündte bezeichnen sich Vertreter von Nationen, deren Status - Kolonie ist:
USA, Kanda, Australien sind reine Kolonien und keine Staaten. Leider fällt in dieses Schema auch Israel und einige andere Nationen. 
Diese Kolonien sind Kolonien europäischer Kolonisten; kurz Kapitalisten. 
Die besetzenden Kapitalisten haben mittels Völkermord, fremdes Land besetzt, geplündert und annektiert.
Deren politische Ausstrahlung erfolgt nur über den Kanal der Besatzer. 
Demnach auch alle Äußerungen/Verträge usw. bezüglich von Bündnissen.
Natürlich haben diese Kreise mittels Un - Bildung versucht, ihren wahren Status zu verschleiern und zu leugnen. 
Ich sage es gern so, wie es wirklich ist:
Es gibt weder US-Amerikaner, noch Kanadier, Australier oder Israelis.
Das sind die Besatzer der jeweiligen Länder, die anderen Menschen bereits gehören oder gehörten.
Ein Einberufungsbefehl wird demnach nur an die Kinder/Anhänger der Besatzer erfolgen.
Die eigentlichen Besitzer der Länder, das inkludiert auch die DDR Bürger und sehr viele Europäer (als einzelne Nationen zu verstehen aber als Einheit der Arbeiter und Bauern), sind gut beraten, sich jetzt schon Gedanken zu ihrer Einheit und zum Widerstand zu machen. 
Denken Sie bitte daran, dass der Schlaue gewinnt. Die Taktik ist eine der Grundschulen der DDR-Erziehung. Reden Sie mit Ihren Genossen weltweit, welche Taktik sie anwenden und wie sie die, für sich gebrauchen können. Sie werden staunen, wie schnell die fallen.

 

Gratulation an meine Italienischen Gastgeber zum Tag der Befreiung vom Faschismus

Heute feiern wir in Italien den Tag der Befreiung…

...vom Faschismus.

Und dafür danken wir natürlich den Genossen der PCI, die das besonders engagiert und mit sehr vielen Opfern organisiert haben. Wir sind also frei, weil uns die Italienischen Kommunisten und Teile der Sozialisten und Christen befreit haben.
Natürlich gibt es in diesem Zusammenhang auch Trauer in bestimmten Kreisen. Wir dürfen also fest stellen, dass die Befreier ziemlich human mit den Schuldigen umgegangen sind.
Ich glaube nicht, beim nächsten Mal so viel Humanität vorfinden zu können. Zumal jetzt bereits fest steht, wer als Wiederholungstäter agiert.
Dass ausgerechnet Faschistenfreunde in der Ukraine und anderswo mit Waffen beliefert werden, zeigt uns, wie human Massen- und Völkermörder sind.
Zum Glück offenbaren sich uns sämtliche, Faschistendiktaturen der EU samt ihrem schwer behinderten, ungewähltem Inhalt samt ihren Mietmäulern a la Goebbels am Stück. Dann wissen Sie wenigstens, wer vor Ihnen steht.
Komisch ist nur eins. Das braunste, großmäuligste Gesindel finden wir nicht an der Front. Dafür aber, in ein paar Jahren, im Kerker.
 

Soeben auf KP gelesen und etwas Übersetzung

https://www.kp.ru/daily/27382.3/4574869/?from=twall

Ex-Mitarbeiter des ukrainischen Innenministeriums: Ein Schlag gegen Russland mit biologischen Waffen wurde vorbereitet

Der General, der vor dem Putsch 2014 in den Sicherheitskräften der Ukraine diente, enthüllte KP Details über geheime Labors in einem Nachbarstaat
„Ich und meine Kollegen wussten, dass im Jahr 2014 vom Pentagon betriebene biologische Labors auf dem Territorium der Ukraine tätig waren“, sagte ein ehemaliger General des Innenministeriums der Ukraine gegenüber KP, dessen Namen wir in seinem Interesse nicht nennen persönliche Sicherheit, sind aber bereit, (mit seiner Erlaubnis) Kontakte zu der kürzlich unter der Staatsduma der Russischen Föderation geschaffenen Kommission zu vermitteln, um die Aktivitäten biologischer Laboratorien in der Ukraine zu untersuchen. - Wir haben schnell den Ernst der Lage erkannt und versucht, Maßnahmen zu ergreifen ... Und selbst dann blitzte in den Dokumenten, die wir erhielten und die die Aktivitäten dieser Labors enthüllten, das Wort „covid“ auf - der Rest der Welt hatte es noch nicht gehört darüber im Jahr 2014.
- Es ist authentisch bekannt, dass das Abkommen zwischen dem US-Verteidigungsministerium und dem Gesundheitsministerium der Ukraine am 29. August 2005 unterzeichnet wurde. Darüber hinaus wurden im Zeitraum bis 2013 14 biologische Laboratorien eröffnet - in Dnepropetrowsk, Lemberg, Lugansk, Kiew, Winniza, Ternopil, Uzhgorod, Simferopol, Cherson usw. Im Juni 2010 wurde ein biologisches Laboratorium auf der Grundlage des eröffnet Forschungsinstitut. I. Mechnikov in Odessa. An der Eröffnung nahmen der außerordentliche und bevollmächtigte US-Botschafter in der Ukraine John Tefft (amerikanischer Diplomat, US-Botschafter in Litauen, Georgien, der Ukraine und Russland. - Hrsg.) und US-Senator Richard Lugar (US-Senator aus Indiana, Mitglied der Republikanischen Partei, gestorben 2019 - Hrsg.). Herr Lugar nannte das Labor „die erste Einrichtung für die Untersuchung gefährlicher Krankheitserreger, die von Terroristen verwendet werden“.

- Aber vielleicht war in diesen Labors geplant, Krankheitserreger tatsächlich zu untersuchen - um die Menschheit in Zukunft vor gefährlichen Viren und Krankheiten zu retten?

- Das ist eine gute Frage. Allerdings habe ich Gegenfragen. Erstens, warum beabsichtigte die amerikanische Seite, Viren nicht in den Vereinigten Staaten zu „untersuchen“ (was, wie Sie sehen, logischer wäre: sowohl die erforderlichen Spezialisten als auch die Ausrüstung sind vorhanden), sondern auf der anderen Seite der Erde? Tatsache ist, dass in den Vereinigten Staaten solche Aktivitäten (Organisation und Durchführung von Bioexperimenten) gesetzlich verboten sind, da sie eine Bedrohung für die Gesundheit und das Leben der Amerikaner darstellen können. Daher müssen ihrer Meinung nach Labore in anderen Staaten eingesetzt werden ...

Dazu gebe ich kein Bild! Das ist bildhaft genug!

 

 

Eine Kopie von Granma-Kuba

Die Südtiroler Arbeiterpresse
Die Neonazi-Trupps der Partei des Rechten Sektors
Die Neonazi-Trupps der Partei Rechter Sektor, Stoßtruppen beim Staatsstreich vom 22. Februar 2014 in der Ukraine, missachten den Ordnungsruf des Verteidigungsministeriums. Foto: Russland heute

Als die italienischen Faschisten, angeführt von Benito Mussolini, im Oktober 1922 ihren „Marsch auf Rom“ inszenierten, der sie in Italien an die Macht brachte, achteten nur wenige Menschen auf der Welt darauf. Sie sahen es als etwas Exotisches an, typisch für den "lateinischen Charakter"; nur wenige prangerten die Gefahr alarmiert an.

Kurz danach, inmitten eines Klimas tiefer nationaler Instabilität in Deutschland, bereiteten Hitler und die Nazis am 8. und 9. November 1923 ihren Putschversuch vor, inspiriert von dem erfolgreichen italienischen faschistischen „Marsch“.

Der sogenannte Brauerei - Putsch scheiterte damals, aber die Bewegung erregte die Aufmerksamkeit der großen Industriemagnaten und der deutschen militärischen und politischen Elite.

Während die faschistische Schlange wuchs und an Stärke gewann, sahen die wichtigsten kapitalistischen Mächte die Gelegenheit, sie gegen die UdSSR zu richten und den möglichen Krieg auszunutzen. Die amerikanischen, britischen und französischen Monopole schärften ihre Krallen.

1940 überstieg die materielle Unterstützung der USA für den italienischen Faschismus (damals) 600 Millionen Dollar. 1938 kaufte Hitler, der bereits an der Macht war, auf Kredit von britischen und französischen Handelszentren 26 % seines Eisenerzes, 52 % seines Gummis, 60 % seines Zinks, 61 % seines Mangans, 62 % seines Kupfers und 94 % Nickel.

Die Nye-Vanderberg-Kommission enthüllte, dass Pratt and Whitney, Curtiss Wright und andere US-Unternehmen Tausende von Flugzeugtriebwerken, Flugzeugen und Teilen an die Luftwaffe verkauft haben.

Wir wissen bereits, wie diese Geschichte endete und all das Leid, das sie der Menschheit brachte, der Faschismus wurde besiegt dank der Rolle, die die UdSSR spielte, und dem Opfer von Millionen von Männern und Frauen, die zu den Waffen griffen, um ihm entgegenzutreten, an deren Spitze standen die Kommunisten.

Aber heute scheint sich die Geschichte zu wiederholen, der Kapitalismus hat die Eier der Schlange liebevoll ausgebrütet, seine Jungen mit Inbrunst aufgezogen und sie sind unter dem Schutz derer aufgewachsen, die es für unerlässlich halten, ihre Hegemonie aufrechtzuerhalten.

Sie wollen uns einen alten Faschismus verkaufen, mit einem „attraktiven“ und „rebellischen“ Design, assimilierbar für den homo frivolus des Kapitalismus, der ohne Grund rebelliert, leicht zu manipulieren, ein Soldat der schlimmsten Sache.

Für die Ulrichs dieser Zeit, den Mann ohne Attribute in Robert Musils Roman, der in einer auf den Kopf gestellten Welt lebt, einer Welt, die von der Macht der transnationalen Megakonzerne aus Information, Unterhaltung und als Kultur getarnter Barbarei aufgebaut wurde, gibt es keine nichts zu tun, lehnen Sie sich einfach zu Hause zurück und verurteilen Sie die "Verdammten" im Dienst, Muslime, Venezolaner, Kubaner, Chinesen oder Russen.

Der Faschismus kehrt in die Mode zurück, mit seinen schwarzen Uniformen und seinen Totenköpfen, die sich hinter dem Diskurs über Demokratie und Rechte verbergen, die nach wie vor zur Verteidigung des Kapitals zugunsten der Reichsten und Mächtigsten verletzt werden.

Heute gibt es keine großen Aufmärsche oder Bierputsche , der Putsch wird von den großen Medien vorbereitet und durchgeführt. Mit absoluter Lässigkeit ziehen sie über die Welt, fegen die Reste von Anstand und Ehrlichkeit weg, ohne Skrupel, wie Adolf Hitler, wie Mussolini, wie die Yankees.

Die rachsüchtigen Kinder der Schlange träumen von Rache, während die gierigen Transnationalen darauf hoffen, Millionen zu machen, die Konkurrenz zu zerstören und alle ausgegrenzten, versklavten und hungernden Menschen dieser Welt unter Kontrolle zu halten.

cronjob