Skip to content

Eine kleine Lebensgeschichte

Eine kleine Lebensgeschichte
 
Unsere Familie wurde in 120 Jahren, sprich, in sechs Generationen, drei Mal um die Lebensleistung betrogen. Das inkludiert auch einen erheblichen Anteil von Morden an Familienmitgliedern.
Jeder Südtiroler würde jetzt denken, die wurden von den Kommunisten beschissen. Irrtum!
Es waren Deutsche Nazifamilien und ihre Helfer.
Zwischendurch gab es vierzig Jahre lang, Gesundheit, Glück und Wohlstand. Und das ausgerechnet bei den Kommunisten.
Mit tiefer Traurigkeit darf ich heute miterleben, wie hier in Südtirol das wiederholt wird, was wir DDRBürger unter der Besatzung Westdeutscher Faschistenfamilien erlebten. Eine gewissenlose Plünderung des Vermögens der Arbeiter und Bauern durch Kriegsverbrecherfamilien.
In den Medien dieser gewissenlosen Familien wird das etwas umschrieben. Mit Privatisierung. Privare, ein Begriff, der hierzulande Jedem geläufig sein sollte, ist die Italienische Bezeichnung für Rauben.
Wenn das mit Rechnungen in dem Umfang so weiter geht in diesem Land, haben wir bereits in ein paar Jahren eine hoch kriminelle Gesellschaft. Und glauben Sie nicht, die Diebe oder Betrüger, die aus purer Not handeln, wären daran Schuld. Es sind die, die aus Gier solche Rechnungen verschicken.
Übrigens; 1933 hat ein Führer, ein Deutscher - faschistischer, Jeden, der über 100% Aufschlag zum Vorjahr verlangt hat, als Jude/Roma/Kommunist verleumdet, enteignet, in KZ`s gebracht und je nach Bedarf, ermordet.
Dass mit diktatorischen Mitteln über Steuern, Mieten und Gebühren, der Kleingewerbler und Bauer dazu gezwungen wurde, haben die Goebbelsmedien dabei verschwiegen.
Das Deutsche Reich exportiert gerade den umweltfreundlichen Strom Südtirols, meine bevorzugte heimische Energiequelle, an befreundete Faschisten an der Ostfront. Deren Grabmäler werden bei München gepflegt. Deren Völker- und Massenmord, wird kurzer Hand den Sowjets untergejubelt. Übrigens, auch die Opfer des Zweiten Weltkrieges.
Die Tradition lebt:-))
Selbstverständlich versucht ein Betrüger, seines Gleichen in den Reihen Kommunistischer Parteien der Arbeiter und Bauern zu platzieren. Nur, in diesen Parteien achtet man auch die Stimme des Volkes und der Mehrheit. Betrüger werden in diesen Reihen dingfest gemacht, verurteilt und der Partei verwiesen.
Je nach Größe des angerichteten Schadens, werden sämtliche Mitglieder befragt, wie mit den Übeltätern umgegangen wird, um den entstandenen Schaden zu reparieren. „Meine Hand für mein Produkt“ - ist die Devise.
Ich hoffe zu tiefst, die Südtiroler erkennen ihre Wurzeln wieder.
Glauben Sie nicht, falls Sie die kommende Ostfront überleben, Sie bekämen eine stattliche Rente vom Reich. Und glauben Sie nicht daran, die Italienischen Frauen und Kommunisten würden Sie wieder befreien. Seien Sie endlich mal Männer!
Es sei denn, Sie möchten von Büro - Waschlappen ausgenommen werden, während Ihr Papa mit dem Traktor auf der Alm oder Ihre Kinder im diktatorisch organisiertem Verkehrsstau verunglücken.
 
Ich möchte vermeiden, den Abbuchungsauftrag für heimische Energieunternehmen auf meiner Sparkasse zu widerrufen. Die Anfrage wegen einem Sozialbonus konnte wegen der Masse der Anfragen, nicht rechtzeitig bearbeitet werden. Die Rechnungen für Januar - Februar, wurden vorsätzlich verspätet versandt, um auch die Steigerung von 300 % zu berücksichtigen.
Stellen wir uns mal vor, wir würden auf alle Arbeitsmittel inklusive Arbeiter, 300% Aufschlag aufschlagen. Tja, meine Herren: Ihr BMW der Kriegsverbrecherfamilie Quandt, würde dann zweihundert Tausend kosten! Ganz zu schweigen von Ihren Krediten.
Übrigens: In der DDR kostete Strom, der weitaus schmutziger und mit bedeutend höherem Aufwand gewonnen wurde: 40 Jahre lang, 7Pfennig je KW/S.
 

Schlagzeilen 130422

Die Südtiroler Arbeiterpresse

Schlagzeilen 130422

Alternative Presseschau

5:45 de.rt.com: Bei Aufführung von „Schwanensee“: Ukrainisches Kulturministerium droht Balletttänzern mit Entlassung
Zum Programm eines Kiewer Ballettensembles gehört auch die Aufführung des Balletts „Schwanensee“ des russischen Komponisten Pjotr Tschaikowski. Das ukrainische Kulturministerium droht den Tänzern nun mit Entlassung, sollten sie das Stück im Rahmen einer Gastspielreise in Italien aufführen.

amerika21

20 Jahre nach dem gescheiterten Putsch in Venezuela gegen Hugo Chávez

Die Putschisten hatten einen grundlegenden Faktor außer Acht gelassen: die Unterstützung des Volkes für Chávez

AnnaNews

Im Zusammenhang mit den Äußerungen der russischen Führung über die Bedrohung durch geheime militärisch-biologische Aktivitäten westlicher Länder in der Ukraine, angeführt von Washington, deren Beweise von den russischen Streitkräften während einer militärischen Spezialoperation entdeckt wurden, die Durchführung ähnlicher Programme in den postsowjetischen Ländern erregt Aufmerksamkeit. Vor allem in Armenien. Die aktive Beteiligung Armeniens an den amerikanischen Dual-Use-Biomachinationen stellt eine direkte Bedrohung nicht nur für die Region, sondern auch für die nationale Sicherheit Russlands dar, und im Gegensatz zu anderen amerikanischen Bio-Spendern ist Armenien unser strategischer Verbündeter, ein Mitglied von die OVKS und die EAWU, für die Russlands Straßen alles offen stehen.

AnnaNews

Die Streitkräfte der Ukraine haben die Schlacht in der Region Saporoschje verloren

Beachten Sie, dass die Kämpfe in der Region Zaporozhye von großer Bedeutung sind. Nachdem unsere Armee den Widerstand des Feindes gebrochen und seine Verteidigung gesprengt hat, eröffnen sich Perspektiven für den Zugang zu Kommunikationsverbindungen, die die ukrainische Militärgruppe in der Zone der sogenannten Joint Forces Operation mit Saporoschje verbinden. Und dies wird ein wichtiger Schritt zur Bildung eines riesigen Kessels sein, in den die Kiewer Truppen im Donbass fallen werden. Es sei denn natürlich, sie haben Zeit, sich rechtzeitig zurückzuziehen. 

AnnaNews

National Banderites ging die Puste aus. Jeden Tag werden es weniger, und jeder unserer geretteten Kämpfer ist ein Krieger, abgehärtet in den härtesten Straßenkämpfen. Und nach der Eroberung von Mariupol werden den RF-Streitkräften die kampfbereitesten Einheiten dieses Krieges zur Verfügung stehen - das sind diejenigen, die die Befestigungen der Nationalen Bandera gestürmt und zerstört haben! die Nazis! Wir werden sie einfach alle zerstören! Bomben und Geschosse. Methodisch und maßvoll, ohne Ruhm und Helden.

Dies wurde am Mittwoch, den 13. April 2022 von einem Vertreter der russischen Militärabteilung bekannt gegeben.

In der Stadt Mariupol, im Bereich des nach Iljitsch benannten Hüttenwerks, als Ergebnis erfolgreicher Offensivaktionen der russischen Streitkräfte und Polizeieinheiten der Volksrepublik Donezk, 1.026 ukrainische Soldaten der 36. Marinebrigade freiwillig legten ihre Waffen nieder und ergaben sich“, sagte Igor Konashenkov bei der Morgenbesprechung.

Thomas Röper in der Ukraine

Tag 2 meiner zweiten Reise in den Donbass: Das Grauen von Mariupol

Nachdem ich gestern meinen ersten Bericht meiner zweiten Donbass-Reise veröffentlicht habe, folgt jetzt Tag 2 mit unserem Besuch in der zerstörten Stadt Mariupol.

Report24

US-Verteidigungsministerium finanzierte Covid-19-Forschung in Ukraine lange bevor Virus bekannt war

Russische Botschaft in Deutschland

Russische Botschaft in Deutschland: „Danksagung für Hunderte von Briefen, in denen uns nicht gleichgültige deutsche Bürgerinnen und Bürger ihre Unterstützung und Solidarität aussprechen“.

Liebe Freunde,

in diesen Tagen erhält die Botschaft Hunderte von Briefen, in denen uns nicht gleichgültige deutsche Bürgerinnen und Bürger ihre Unterstützung und Solidarität aussprechen. Trotz der Russophobie, die Deutschland überrollt hat und auf zügelloser antirussische Propaganda, Fälschungen und Angst vor Diskriminierung aufgrund abweichender Meinungen aufgebaut sind, sind weiterhin Stimmen zu hören, die die Ursachen der heutigen globalen Prozesse verstehen oder ehrlich zu klären versuchen. Es sind weiterhin Stimmen derjenigen zu hören, denen die Zukunft der Beziehungen zwischen unseren Ländern und Völkern nicht gleichgültig ist und die über viele Jahrzehnte gesammelte positive Erfahrungen unserer Zusammenarbeit erhalten wollen. Wie sich herausstellte, gibt es viele Menschen in Deutschland, die so denken.

Und jetzt der Hammer von ColonelCassad:

ColonelCassad

Austausch von Ukrainern gegen Ukrainer

1. Selenskyj stieg gestern Abend aus und bot offen an, Medwedtschuk, der als Geisel genommen wurde, gegen Gefangene in Mariupol auszutauschen.
2. Wie ich bereits geschrieben habe, wurde Medvedchuk lange Zeit als Geisel genommen und festgehalten, und nach seinem Aussehen zu urteilen, hätten sie durchaus gefoltert werden können.
In diesem Fall wurde er durch die Situation in Mariupol, wo sich die Kapitulation von Soldaten und Offizieren der eingekreisten Gruppe der Streitkräfte der Ukraine beschleunigt, eindeutig ins Licht gerückt. Zelensky und Avakov verbergen dies nicht einmal. Versuche mit Hubschraubern, Schiffen, humanitären Korridoren und Durchbrüchen scheiterten – Geiseln wurden eingesetzt.
3. Es ist erwähnenswert, dass wir über die Geiselnahme des Vorsitzenden einer der ehemaligen Oppositionsparteien (jetzt liquidiert) sprechen, der von keinem Gericht verurteilt wurde. Natürlich werden auch die "demokratischen Medien" dies ignorieren, genauso wie sie die Schließung von Kanälen und Parteien ignoriert haben, einschließlich der Partei von Medvedchuk selbst, die vor der Kampagne zu ihrer Zerstörung die Partei Nummer 2 in der Ukraine war.
4. Es ist auch erwähnenswert, dass der „Präsident der Ukraine“, nachdem er einen Bürger der Ukraine als Geisel genommen hat, versucht, ihn einzutauschen, um ihn gegen andere Bürger der Ukraine einzutauschen. Dies ist der "Krieg mit Russland", in dem Ukrainer angeboten werden, gegen Ukrainer ausgetauscht zu werden.
5. Natürlich ist es unangemessen, Medvedchuk gegen eine Art Militär, insbesondere ausländisches, auszutauschen - ihr Wert ist einfach unvergleichlich.
Die ideale Antwort wäre etwas im Sinne von "Die Frage des Austauschs von Kriegsgefangenen Soldaten der Streitkräfte der Ukraine gegen den Bürger der Ukraine Medvedchuk, der von den ukrainischen Behörden als Geisel genommen wurde, wird nicht diskutiert. Die Niederlage der Gruppierung der Die von Selenskyj in Mariupol verlassenen Streitkräfte der Ukraine werden wie geplant weitergeführt."

Wie üblich, Oppositionsparteinen werden lequittiert und deren Führer eingesperrt oder ermordet. Wieso kommt mir gerade Ernst Thälmann in den Kopf?

Italienische Kommunisten

Auch dieses Mal entlarvten die Arbeiter des Hafens von Genua trotz der Absperrung der Polizei und der Finanzpolizei und der Komplizenschaft des Schweigens der Hafenbehörde die tote Fracht des Bahri-Schiffes.

Dies sind bereits bewaffnete M1-Abrams-Panzer, die in den USA hergestellt wurden und in wer weiß, was für einen schmutzigen Krieg an Bord wie üblich auf den Bahri-Todesschiffen von Saudi-Arabien unterwegs sind. Container voller Munition und Sprengstoff reisen in Sichtweite auf dem Deck desselben Schiffes.

Deutsche Kommunisten

Erklärung des DKP-Parteivorstandes zu den Schändungen sowjetischer Ehrenmale und antifaschistischer Gedenkstätten

Stoppen wir die Angriffe auf sowjetische Ehrenmale!

Unsere Kubanischen Freunde in Mailand

Kuba nimmt an der Tourismusmesse BIT in Mailand teil

Die wichtigste internationale Veranstaltung in Norditalien zu diesem Thema findet bis heute im Kongress- und Ausstellungszentrum Fiera Milano City mit der Teilnahme von 843 Ausstellern aus 32 Ländern statt.

Sie könnten uns bald einen anständigen Impfstoff mitbringen. Wir werden uns doch den von Massenmördern und Erzeugern des Virus nicht antun!

Uwe zur Staatsbürgerschaft

Milliarden von Menschen haben eine Staatsbürgerschaft von Geburt an. Dies ist die natürlichste Staatsbürgerschaft. Auch ich hatte einmal die Staatsbürgerschaft der Deutschen Demokratischen Republik, von Geburt an. Mein Staat ist am 3. Oktober 1990 gestorben und somit war ich ab diesem Zeitpunkt ohne Staat. Der neue Staat, einige nennen ihn Vaterland, ich nenne ihn Stiefvaterland, zwang mich, die neuen Dokumente wie Personalausweis und Reisepass anzunehmen. In Ermangelung von Alternativen tat ich es.

Seit November 2020 habe ich nun eine Alternative und bin russischer Staatsbürger, aber kein Russe. Mir wurde die Staatsbürgerschaft verliehen. Bevor ich die Urkunde für die Einbürgerung nach fast 30jährigen Aufenthalt in Russland unterschrieb, musste ich einen Treueeid auf die Russische Föderation ablegen.

Mehrnews-Iran

Maduro sagt, Angriffe auf die russische Kultur, Sportler purer Faschismus

Das sagen wir schon lange.

Orinocotribune

Von MK Bhadrakumar – 5. April 2022

Washington hat alte Kumpane in Islamabad reaktiviert, um Premierminister Imran Khan abzusetzen, aber letzterer hat in der pakistanischen Öffentlichkeit die Saat immenser Unzufriedenheit mit der alten Garde und ihren US-Unterstützern gesät. Und auch Khans Verbündete im In- und Ausland werden nicht tatenlos zusehen.

Letzten Mittwoch machte Chinas Staatsrat und Außenminister Wang Yi während eines Treffens mit dem pakistanischen Außenminister Shah Mahmood Qureshi in der Stadt Tunxi in der ostchinesischen Provinz Anhui die nachdenkliche Bemerkung, dass es notwendig sei, „sich vor den negativen Spillover-Effekten zu schützen Ukraine-Krise“ im asiatischen Raum:

„Wir können nicht zulassen, dass die Mentalität des Kalten Krieges in den asiatischen Raum zurückkehrt. Es ist unmöglich, eine Wiederholung der Lagerkonfrontation in Asien zuzulassen. Wir dürfen nicht zulassen, dass mittlere und kleine Staaten in der Region zu Instrumenten oder gar Opfern der Spiele der Großmächte werden. Die chinesische Seite beabsichtigt, gemeinsam mit Pakistan und den Nachbarländern in die gleiche Richtung zu gehen, eine konstruktive Rolle bei der Sicherung des regionalen und globalen Friedens zu spielen und ihren Beitrag für Asien zu leisten.“

Russland ist nicht das einzige Land, das aus dem Menschenrechtsrat ausscheidet:

Orinocotribune

Nikki Haley: Verdammt den UN-Menschenrechtsrat und den Rest von euch auch

Von Ann Garrison – 20. Juni 2018

„Angesichts der jüngsten Massaker Israels in Gaza ist zweifellos eine weitere Zensur Israels in Arbeit.“

Am Dienstag, den 19. Juni, kündigte UN-Botschafterin Nikki Haley den Rückzug der USA aus dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UNHRC) an, der jetzt in Genf tagt. Der UNHRC ist voll von Menschenrechtsverletzern, darunter Ruanda, Saudi-Arabien und bis jetzt die USA selbst, aber das ist immer noch eine hässliche Geste, wie die Weigerung, die Zuständigkeit des Internationalen Strafgerichtshofs anzuerkennen, das Pariser Klimaabkommen aufzugeben und Schreddern des Atomabkommens mit dem Iran. Wen kümmert es, was die Welt von uns denkt? Wir sind gut! Wie Hillary Clinton auf dem letzten Parteitag der Demokraten sagte: „Amerika ist großartig, weil es gut ist.“ Was könnte das besser belegen als unsere etwa 1000 Militärstützpunkte, unser beispielloses Arsenal und wie viele Kriege wir auch immer führen, je nachdem wie du zählst? Sogar BAR-Leser müssten wahrscheinlich innehalten und entscheiden, wie sie zählen sollen, bevor sie sich auf eine Zahl festlegen könnten. Wie kann es jemand wagen zu leugnen, dass Amerika gut ist?

Der Ossi sagt Euch mal, was widerrechtliche Sanktionen bringen

Ossi

Unvorstellbar – die senken ihre Prognosen!!!   ????

Diese Institute haben von Wirtschaft keine Ahnung. Woher auch? Ein Studium in der BRD schafft fast jeder – ganz Faule kaufen sich einen Abschluß im Ausland.  ????

Unglaublich – der Wirtschaft geht es schlecht. Da fehlen Fachkräfte. 2015 kamen wohl keine – jetzt kommen die wahren Fachkräfte. Sind schon eine Million gekommen?

Und der Ped

Kramatorsk oder das nächste Verbrechen der Medien

Wobei diese Medien sich offensichtlich in einer Dreiecksbeziehung mit Politik und diversen Diensten betätigen.


Von Seiten der Politik und ihren Anhängseln wird unverdrossen wie dreist die Gehirnwäsche der Gesellschaft vorangetrieben. Ein weiterer, original bei Russia Today (RT) erschienener Beitrag von Dagmar Henn weitet den Blick und zeigt auf, wie primitiv sich inzwischen die Hetze, nicht nur gegen Russland artikuliert. Politiker und Medien trommeln zum Krieg, dass es einen sprachlos machen kann. Außerdem bringt die Autorin einen interessanten Aspekt ins Spiel: die anstehenden Abstimmungen zur Wahl des nächsten französischen Präsidenten.

Ich möchte natürlich jetzt unsere liebe Dagmar Henn nicht vergessen.

Tass

Die Botschaft fordert Italien auf, die russischen diplomatischen Vertretungen zu schützen

Sergej Rasow kommentierte den Vorfall vom Montag auch mit dem Versuch, das Gebäude der russischen diplomatischen Vertretung in Rom zu beschädigen

MOSKAU, 13. April. /TASS/. Die russische Botschaft schickte eine Mitteilung an das italienische Außenministerium, in der sie zusätzliche Maßnahmen zum Schutz der diplomatischen Missionen Russlands forderte, sagte der russische Botschafter in Rom, Sergej Rasow, am Mittwoch während einer Sendung auf dem Fernsehsender Rossiya-24.

So; das wars für heute.

 

Ganz kurz und bündig

Ein Parade - Westsprachrohr ist Claudia Haydt. Und man möchte den Äußerungen dieser exGrünen -angeblichen Frau und eventuell Mutter, fast schon den Orden "Uboot des Jahres" verleihen. 
Nur als Beispiel bei der "Imi" zu finden. 
Nach dem Überfall auf Jugoslawien (Grüne an erster Stelle bei dem Völkermord!) Afghanistan, Libyen, Syrien, traut sich das braune Gesindel weiß Gott, den Hals in Richtung Russland aufzumachen. Schon in Jugoslawien mussten russische Soldaten ihr Leben opfern gegen das Kriegsbündnis NATO, deren Diener diese Huren sind. Gleiches geschieht aktuell in Syrien, Libyen und Mali. 
Wie aus einem Aufwasch und mit einer Stimme wird uns umgehend klar gemacht, was diese braunen Seilschaften, egal unter welcher Farbe sie agieren, von sich geben. Das inkludiert die angebliche, von braunen Ubooten zersetzte, ehemalige Arbeiterpartei "Die Linke". Deren "Rote Fahne " kann man jetzt getrost mit Weiß und Schwarz garnieren. Die haben seit ihrer Gründung die innerparteiliche Disziplin nicht durchgesetzt und auf Massenmitgliedschaften gepocht. Die Deutsche Geschichte kennt diese Vorgehensweise. Das Ergebnis ist ein Schaden für die gesamte Deutsche Arbeiterschaft und ein echter Grund, sich zu schämen als deren ehrliches Mitglied. Liebe Arbeiter, lasst diesen braunen Haufen das Schicksal zu Teil werden, das schon deren Vorgänger ereilte. Geht zu den Komministen, so lange die noch nicht gedreht sind.
Und Eins macht mich irgendwie stolz. Die russische Politik schützt endlich wieder russische Menschen. Zumindest vor dem Gröbsten. Und genau dieser Umstand stößt bei denen auf die Nerven, die uns gerade der Lebensberechtigung berauben wollen. 
Leider, und das sage ich voller Trauer, haben uns unsere Russischen Freunde 1990 verlassen und uns den Besatzerfaschisten unvorbereitet ausgeliefert. Wir durften einen Massenraub und Massenmord mit erleben, der im Zentrum Europas und der Welt, einmalig ist. 
Verteidigern, wie im Donbass mit tausenden Ermordeten, ist jedes Bündnis und jede Reaktion erlaubt. 
Gratulation an das Russische Volk und an die sehr standhaften Menschen/Arbeiter im Donbass!
Kommunisten sind dem Schutz menschlichem Lebens und derer Gesundheit verpflichtet. Heute hören wir die Propaganda von den Feinden menschlichen Lebens und deren Gesundheit auf die Reaktion des Handelns unserer Russischen Brüder. Ein Mancher würde sich wünschen, sie wären gleich bis Berlin durchmarschiert.
"Die Linke" hat jedenfalls eins bestätigt:
Die russischen Raketen, richtige Bunkerbrecher, die aktuell auf den Reichtag zielen, wenn Russland von einer NATO - Söldner - Faschistenklique wie den Grünen überfallen wird, treffen keinen Unschuldigen. Und Gott sei Dank, ist dieser Extrastaat schon großräumig abgesperrt.

 

 

RT hat Ihnen mal zusammengestellt, was die Reichspresse so abliefert

https://de.rt.com/europa/131559-presse-zu-scholz-waffen-kein-nordstream-2/

Weil Deutschland der Ukraine keine Waffen liefert, kann es Bundeskanzler Olaf Scholz der deutschen Presse nicht recht machen. Selbst wenn er sich eindeutig auf die Seite Kiews stellt. Besonders extrem ist dabei die Position des Focus

"Die Grafiken, die die aktuelle Lage der Ukraine zeigen, ähneln der Situation eines Tierpflegers, der sich in den Löwenkäfig verirrt hat. Um ihn herum sitzen drei hungrige Löwen mit aufgerissenem Maul. Der arme Mann ruft verzweifelt um Hilfe und Deutschland hat ihm einen Helm geschickt. Auf die Löwen zu schießen, käme Deutschland nicht in den Sinn. Der Tierschutz."

Natürlich weiß das Blatt auch ganz genau, wie sich die Lage um die Ukraine entwickelt:

"Scholz ist vielleicht der letzte westliche Regierungschef, der Putin trifft, bevor der losballert."

Die Deutsche Welle, der berühmte immer beide Seiten darstellende deutsche Staatsfunk, erklärt gleich:

"Wegen der Weigerung der Deutschen, Waffen zu liefern, hat das Ansehen Deutschlands in der Ukraine in den letzten Wochen stark gelitten. Es ist der Eindruck entstanden, dass Berlin ein unsicherer Verbündeter sei."

Lesen Sie weiter. Es wird noch grauenhafter. Umsonst sind die Kriegsverbrecher (verurteilt von der Sowjetarmee nach dem 2.WK), nicht aus der Sowjetischen Besatzungszone geflohen. Dort wartete bereits der Galgen auf dieses schäbige Portal.

Damals hat man dem Lanzer an der Ostfront noch Slogans vermittelt wie...:

"Jeder Schuß ein Ruß" 

...während man die Kunstgalerien und Betriebe plünderte und deren Personal standrechtlich erschoß.

 

 

cronjob