Skip to content

Genosse Sascha stellt Ihnen mal ein Verbrecherbündnis vor..

Verbrecherorganisation - Auszug aus dem Lebenslauf

Ich stelle mir gerade vor, mit so einem Lebenslauf um eine Stelle zu betteln. Die Mehrheit der Betriebe, bei denen ich mich damit vorstelle, würde umgehend die Carabinieri benachrichtigen.

 

Es hat sich längst herumgesprochen, daß die NATO kein „Friedensbündnis“ ist, sondern eine internationale Terror-Organisation. Davon zeugen unter anderem hunderte brutale Militäreinsätze weltweit und die fast 500 Militärstützpunkte der NATO rings um Rußland. Das Ziel ist klar: Schon seit 1945 versuchten die USA mithilfe ihrer Komplizen unablässig, zuerst die Sowjetunion, und nach deren Zerschlagung nun auch Rußland als Konkurrenten zu beseitigen, um das Land schließlich militärisch zu erobern und um ihren Weltherrschaftsanspruch auszubauen. Zuerst erfolgte die NATO-Osterweiterung, dann der verbrecherische Angriffskrieg im Kosovo, dann der faschistische Putsch in der Ukraine und schließlich die direkte militärische Bedrohung Rußlands durch die NATO. Nach dem Beginn der militärischen Spezialoperation Rußlands in der Ukraine am 24. Februar 2022 und der immer deutlicher werden Überlegenheit der russischen Streitkräfte und ihrer Verbündeten scheinen der NATO jedoch nun „ihre Felle wegzuschwimmen“. In seinem Beitrag beleuchtet der Publizist Rainer Rupp den Gründungsmythos dieser Verbrecherorganisation.

Die Blutspur der NATO

von Rainer Rupp

Sie dürfen gewiss sein, in diesem "Bündnis" und in deren Führung, finden Sie keinen nicht kriminellen Menschen. Wir reden von den abscheulichsten Kreaturen dieses Erdballs. Allein das dürfte reichen, diese Kreaturen weltweit, auch auf ihren Urlaubsreisen, zu verhaften. Wir reden noch nicht von Drogenhandel, Kinderfickerei und Menschenhandel dieser Verbrecherorganisation. Das würde bereits reichen, Kreaturen dieses Stabes dem Standrecht zu zuführen. Wir reden von Ihren Kindern und Angehörigen.

 

 

Der Colonel gibt uns einen kleinen Bericht aus Mariupol

Eulenspiegel der Schlagzeilen
Der 20. Mai war der letzte Tag der Schlacht um Mariupol und Asowstal.

1. Shoigu berichtete Putin, dass heute die letzten Nazis in Azovstal kapitulierten und das Territorium des Werks unter die Kontrolle unserer Truppen geriet. Am 20. Mai war Schluss.
2. Die Gesamtzahl der Gefangenen betrug 2439 Personen. Davon ergaben sich in den letzten 24 Stunden 531. "Kalyn", "Volyn" (es gibt bereits ein Video) und "Radis" in Gefangenschaft (sie wurden in einem Panzerwagen herausgebracht, aus Angst, darüber gelyncht zu werden).
3. Russische Truppen übernehmen bereits die Kontrolle über die Keller von Azovstal, die nun sorgfältig untersucht werden. Ich bin sicher, dass uns noch viele weitere interessante Geschichten erwarten werden, ganz zu schweigen von den Zeugenaussagen von Nazi-Kämpfern, die vor dem Tribunal in Donezk warten werden.
4. Es gibt keine Informationen über ausländische Generäle, über die verschiedene Gerüchte im Umlauf waren. Über die verschiedenen Söldner, die vermutlich dort waren, gibt es noch keine Details.
5. An der Küste des Asowschen Meeres gibt es keine ukrainischen Soldaten mehr. Sowie die Ukraine. Das Asowsche Meer wurde am 20. Mai zum russischen Binnenmeer. Wie die Nazis selbst erklärten, wird es kein Mariupol geben, es wird keine Ukraine geben. Ich werde in dieser Frage nicht mit ihnen streiten.
6. Mariupol von heute ist endlich eine hintere Stadt geworden, die sich nach 3 Monaten Kampf schmerzhaft erholen wird. Ich bin sicher, dass die Stadt schrittweise wiederhergestellt wird. Russland hat Erfahrung mit der Wiederherstellung von Grosny und der Krim.
7. Wir können die Intensivierung der Arbeiten zur Wiederherstellung der Eisenbahn- und Straßenverbindung mit der Krim aus Richtung Rostow erwarten. Der Landkorridor zur Krim, über den die Bolschewiki so lange gesprochen haben, ist fertig
8. Infolge der gesamten Verteidigung von Mariupol hat die Ukraine de facto 15-20.000 Soldaten verloren. Dies ist die größte militärische Niederlage der Ukraine und übersteigt die Größe von Debaltseve und Ilovaisk zusammen erheblich. Allein während der Kämpfe wurden etwa 4,5 Tausend Gefangene gemacht, die Zahl der Toten, Verwundeten und Vermissten muss noch ermittelt werden.

Ein ganz kurzer Kommentar von mir betreffs Verbündeter

Die Südtiroler Arbeiterpresse
Als Verbündte bezeichnen sich Vertreter von Nationen, deren Status - Kolonie ist:
USA, Kanda, Australien sind reine Kolonien und keine Staaten. Leider fällt in dieses Schema auch Israel und einige andere Nationen. 
Diese Kolonien sind Kolonien europäischer Kolonisten; kurz Kapitalisten. 
Die besetzenden Kapitalisten haben mittels Völkermord, fremdes Land besetzt, geplündert und annektiert.
Deren politische Ausstrahlung erfolgt nur über den Kanal der Besatzer. 
Demnach auch alle Äußerungen/Verträge usw. bezüglich von Bündnissen.
Natürlich haben diese Kreise mittels Un - Bildung versucht, ihren wahren Status zu verschleiern und zu leugnen. 
Ich sage es gern so, wie es wirklich ist:
Es gibt weder US-Amerikaner, noch Kanadier, Australier oder Israelis.
Das sind die Besatzer der jeweiligen Länder, die anderen Menschen bereits gehören oder gehörten.
Ein Einberufungsbefehl wird demnach nur an die Kinder/Anhänger der Besatzer erfolgen.
Die eigentlichen Besitzer der Länder, das inkludiert auch die DDR Bürger und sehr viele Europäer (als einzelne Nationen zu verstehen aber als Einheit der Arbeiter und Bauern), sind gut beraten, sich jetzt schon Gedanken zu ihrer Einheit und zum Widerstand zu machen. 
Denken Sie bitte daran, dass der Schlaue gewinnt. Die Taktik ist eine der Grundschulen der DDR-Erziehung. Reden Sie mit Ihren Genossen weltweit, welche Taktik sie anwenden und wie sie die, für sich gebrauchen können. Sie werden staunen, wie schnell die fallen.

 

Pentagon-Experimente mit biologischen Waffen in der Ukraine

Die Südtiroler Arbeiterpresse

Jetzt wird es spannend. Das Russische Verteidigungsministerium hat jetzt die ersten Prüfungen von Funden der NAZI-NATO-Biolabore veröffentlicht:

https://colonelcassad.livejournal.com/7609941.html

Briefing des russischen Verteidigungsministeriums über spezifische Pentagon-Experimente mit biologischen Waffen in der Ukraine.
Insbesondere:

1. In der LPR weit verbreitetes Falschgeld war mit arzneimittelresistenter Tuberkulose infiziert
. Banknoten wurden an Minderjährige in der Siedlung Stepovoe verteilt. Die Organisatoren dieses Verbrechens berücksichtigten die Besonderheiten des Verhaltens von Kindern, die die Angewohnheit haben, „alles in den Mund zu nehmen“ und Essen mit ungewaschenen Händen zu sich zu nehmen. Gemäß der Schlussfolgerung der republikanischen Gesundheits- und Epidemiologiestation Lugansk wurden die Banknoten höchstwahrscheinlich künstlich infiziert.

2. Details der Experimente des Pentagons in einer psychiatrischen Klinik in der Region Charkiw
Die Hauptkategorie der Versuchspersonen war eine Gruppe männlicher Patienten im Alter von 40-60 Jahren mit einem hohen Grad an körperlicher Erschöpfung. Um ihre Zugehörigkeit zu den Vereinigten Staaten zu verbergen, kamen die Experten, die biologische Forschungen durchführten, über die Gebiete von Drittländern. Hier ist ein Foto der aus Florida stammenden Linda Oporto, die direkt an diesen Arbeiten beteiligt war.

3. Mariupol, unter ukrainischer Kontrolle, wurde als regionales Zentrum für die Sammlung und Zertifizierung des Cholera-Erregers verwendet.Ausgewählte Stämme wurden an das öffentliche Gesundheitszentrum in Kiew geschickt, das mit der Aufgabe betraut ist, Biomaterialien in die Vereinigten Staaten weiterzusenden . Diese Tätigkeit wird seit 2014 durchgeführt, was durch Stammübertragungsakten bestätigt wird.

Vollständiges Video unten:

Im Westen werden sie es wie üblich nicht bemerken.

Sie dürfen also davon ausgehen, dass diese Faschisten ihre Familienangehörigen auch hier in Italien und Südtirol auf dem Gewissen haben. Denken Sie daran, dass Bergamo eine Hauptschlagader dieser Faschistischen NATO - Transporte ist und war:-))

aber nicht nur das:

Biologische Programme der NATO in Kasachstan

 BTRP ist seit Anfang der 2000er Jahre in Kasachstan tätig. Während der Durchführung dieses Programms wurde 2017 in Almaty das zentrale Referenzlabor eingerichtet, für das 102 Millionen US-Dollar bereitgestellt wurden.Das angegebene Forschungszentrum verfügt über die modernsten Labors mit einem hohen Maß an biologischer Sicherheit: BSL-3, ABSL-3 und BSL-2, in dem Arbeiten mit Erregern gefährlicher Infektionen der Pathogenitätsgruppen I-II durchgeführt werden können, sowie entsprechende experimentelle Arbeiten an Biotesttieren. Von 2005 bis 2018 Im Rahmen von BTRP wurden in Kasachstan 30 biologische Projekte durchgeführt, für die 25 Millionen US-Dollar ausgegeben wurden.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Planung und Koordinierung der Umsetzung der Programme BTRP und IBSP im Rahmen von Vereinbarungen zwischen dem US-Verteidigungsministerium und dem britischen Verteidigungsministerium durchgeführt wurde. Insbesondere haben das US- und britische Militär gemeinsam das KZ-4-Projekt (2005-2007) entwickelt, das auf die Untersuchung endemischer viraler Krankheitserreger abzielt. Dann das größere Projekt KZ-29 (2009-2014), dessen Zweck eine umfassende Untersuchung von durch Zecken übertragenen Infektionen war, einschließlich Krim-Kongo-Hämorrhagisches Fieber, Orthohantaviren, Zeckenenzephalitis, Rickettsiose, und das einjährige Projekt TAP -10, in der weitere Erreger von Brucellose und Coxiellose untersucht wurden. Im Jahr 2020 stellten DTRA-Spezialisten der kasachischen Seite ein dreijähriges Stipendium in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar zur Verfügung.

Und jetzt genau lesen: Mengele ist wieder dabei

Zweifellos erhielten Militärmikrobiologen aus den USA, Großbritannien und Deutschland uneingeschränkten Zugang zu umfassenden Informationen über die epidemiologische Situation, Stämme aus nationalen Sammlungen pathogener Mikroorganismen und relevantes klinisches Material.

Offensichtlich zielen alle vorgestellten militärbiologischen Programme darauf ab, detaillierte Informationen über die Erreger besonders gefährlicher natürlicher Herdinfektionen zu erhalten, die auf dem Territorium der postsowjetischen Länder, einschließlich Kasachstans, zirkulieren. Die genetische Veränderung von Stämmen dieser Krankheitserreger kann zur Entwicklung wirksamer biologischer Waffen führen, deren Wirkung den Ausbruch einer Krankheit natürlichen Ursprungs nachahmt.

https://telegra.ph/Biologicheskie-programmy-atlanticheskogo-soobshchestva-v-Kazahstane-predstavlyayut-ne-menshuyu-ugrozu-chem-na-Ukraine-05-10