Skip to content

Giro 250322

Die Ausfahrt heute führte uns bei schönem Wetter von Hafling nach Mölten. An die Abfahrt nach Terlan, unserem Spargelland, knüpften wir noch einen Umweg über Tisens und Lana. 

Die Straßen auf diesem Giro waren außerordentlich gut instand gehalten. Selbst das Streugut ist bereits beseitigt. Es gibt eine kurze Ausnahme nach Hafling. Auf etwa drei Kilometer Länge behindert den Motoristi ein übler, schlecht geschlossener Versorgungsschacht für Wasser, Gas und Kabel. Weiter fiel uns auf, die Ortschaften bauen ausgerechnet vor besonders heiklen Stellen, Erhöhungen, die nicht nur zusätzlich schwer ablenken, sondern den Verkehrsfluss empfindlich treffen. Mit den Erhöhungen soll offensichtlich die Geschwindigkeit gebremst werden. Nun wissen wir nicht, was teurer ist; ein ornangenes Blitzkästchen oder drei bis vier Sprungschanzen. 

Auf alle Fälle habe ich ein feines Covermotiv für einen kommenden Krimi gefunden. Ein Titel steht noch nicht fest. Aber es wird sicher ein ziemlich unterhaltsamer Krimi werden. Das Covermotiv steht natürlich noch nicht fest; gerät aber in die strengere Auswahl.  

 

 

Moto - Ausfahrt 150322

Heute haben wir eine Ausfahrt unternommen. Wir sind nach Villnöß oberhalb von Brixen gefahren. Die vergangenen Tage waren wir schon in Barbian und sind von dort über den Ritten, nach Hause gefahren. Unter den kommenden Beiträgen werde ich Ihnen per Foto ein paar Eindrücke vom...:

Gostnerhof

...bringen. Joachim und Anna sind die liebreizenden Gastgeber neben Josef und Zitha. Die Familie züchtet neben dem üblichen Südtiroler Schmankerln Kitz und Lamm, auch erstklassiges Wild. Das Herz des Meisterkochs geht auf bei dem Anblick. 

 

Kurze Mitteilung 150322

Ich habe jetzt den Titel "Der Saisonkoch-Erster Monat" als PDF fertig; mit Cover. Die Tage stelle ich das als Ebook rein.
Bei Amazon habe ich den Titel als Großdruck im Angebot. Den Normaldruck in 10 Pt spiele ich die Tage mit auf. Das sind rund 480 Seiten und erheblich preiswerter als der Großdruck mit fast 700 Seiten. Die Cover und auch die Inhalte müssen dafür etwas angepasst werden. Das ist jetzt fertig.
Alle Bücher stelle ich jetzt auf A 5 - um. Das scheint mir das handlichste Format zu sein.
Heute habe ich die ersten, von Amazon frisch gedruckten Bücher ausgeliefert. Herzlichen Dank an alle Käufer und Wiederverkäufer. In meinem Kassenbuch erscheinen heute immerhin 80.-€ für die Lieferung.
Der liebe Omar von der Gewerkschaft wird meine Italienischen Übersetzungen von DEEPL bearbeiten/redigieren und uns als Co - Autor erscheinen. Herzlichsten Dank dafür, lieber Omar.
Die Übersetzungen werden uns dann im Laufe des April/Mai/Juni bereichern. Die Italienischen Genossen der Gewerkschaft werden sich ganz sicher über diese Pausenliteratur freuen. Ich persönlich freue mich, dann über meine Partner auch die Italienische Version anbieten zu können. Meine neuen Landsleute sind immerhin ein lesefreudiges Volk.
Mein Moto muss am Mittwoch in die 84 Tkm - Durchsicht in die MTK von Markus. Von dort stelle ich auch noch extra einen Beitrag rein, der sich speziell um Benelli dreht. Benelli, eine Italienische Traditionsmarke, wird jetzt komplett in China gebaut. Benelli ist interessant für sparsame Fahrer, die nicht dem PS-Rausch unterliegen und eher ein praktisches Zweirad benötigen.
Die kostenlose Version meiner zwei Krimis müssen Sie sich etwas suchen. Selbstverständlich habe ich die etwas versteckt. Ich bin natürlich auch auf Verkäufe angewiesen.
Die vielen organisatorischen Aufgaben haben mich etwas vom Schreiben abgehalten. Trotzdem schreibe ich täglich. Zwar nicht in dem Umfang, wie es nötig ist; aber "es schreibt".

Heute waren wir mal auf dem Aschbach

Nicht ganz Oben. 

Das ist die Einleitung für die Vorstellung unserer Gemeinde. Natürlich möchte ich Sie in unsere Gastlichkeiten einladen. Nicht so in die großen. Eher in die kleinen, gemütlichen.

Ich zeige Ihnen heute den Blick über Partschins auf dem ersten Foto und einen über das obere Rabland.

Giro 080322

Die Südtiroler Arbeiterpresse

Heute war es wieder mal soweit. Ein Giro. ...leider mit dem Auto! Wir fuhren nach Kastelruth. Von dort nach Klausen und zurück über den Ritten. Eigentlich ist das eine klassische Mototour. Die Tage hole ich das sicher nach. 

Ich habe uns ein paar Fotos mitgebracht. Die kommen dann unter den kommenden Beiträgen. Einen Vorgeschmack habe ich.