Skip to content

Wir schauen jetzt mal in die Ukraine zu einem Nichtkommunisten

Tagespolitik/Schlagzeilen heute

Der ukrainische Blogger Illja Kiwa schreibt: „Vor 10 Jahren waren wir eine glückliche Nation in einem schönen und reichen Land! Wir hatten das fruchtbarste Land, Wälder und Berge, Flüsse und Meere, glückliche und freundliche Menschen! Aber „Maidan“ und „Ruhm der Ukraine“ kamen, und die Angelsachsen übernahmen die Kontrolle und brachten Krieg, Nazismus, Tod, Armut, Zerstörung der Wirtschaft, den Verlust von Territorien und Staatlichkeit als Ganzes.

Die Ukraine als ‚Kandidatenland‘ – zerrissen und gestürzt in Tod, Schmerz und Trauer – vergeht die letzten Monate und beendet ihre Existenz… Wir waren glücklich und am Leben, WIR WAREN das schönste Land der Welt…!“.

Das hat uns ein polnischer Blogger geschrieben: Zygmunt Bialas

https://zygmuntbialas.wordpress.com/2022/06/24/co-sie-dzieje-na-ukrainie-i-na-swiecie/

Der schreibt auf WP. Dort habe ich das gefunden. 

Illja Kiwa ist kein Unbekannter. In den Suchmaschinen ist er auffindbar. Auch in der Wiki.

https://en.wikipedia.org/wiki/Illia_Kyva

https://it.wikipedia.org/wiki/Illja_Kyva

die Ukrainische Seite

(die muss ich leider so bearbeiten, weil die im Browser schlecht dargestellt wird)

Warum wähle ich ausgerechnet mehrere Versionen dieses "Nachschlagewerkes"? Finden Sie die Unterschiede:-))

Illja war also Polizeibeamter. Das ist schon mal eine gewaltige Aussage. Natürlich wollte er auch als Kandidat in die RADA. Das ist wohl schief gegangen. Jetzt gehört er zu dem zehn Millionen Ukrainern, die das Land verlassen mussten. Mich erinnert das etwas an die DDR. Die Kriminellen kommen und normale Bürger gehen. Oder soll ich sagen, sie wurden verjagt, verfolgt und ermordet.

 

 

 

 

 

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.