Skip to content

Unsere neue Ersatzheimat

Eulenspiegel der Schlagzeilen

ZEITUNG VUM LËTZEBUERGER VOLLEK

08. Januar 2022

Ein schockierender Bericht enthüllt:

11,5 Millionen leben in Italien in Armut

von Gerhard Feldbauer
 

Ein schockierender Bericht enthüllt, daß Ende 2021 in Italien 11,5 Millionen Menschen, weit mehr als bisher bekannt, in Armut lebten. Die Angaben veröffentlichte das Unimpressa Study Center, ein Institut kleiner und mittlerer Unternehmen. »Die durch den Gesundheitsnotstand ausgelöste Wirtschaftskrise hat dazu beigetragen, den Kreis der in Schwierigkeiten lebenden Menschen zu erweitern und den Bereich sozialer Not auch auf diejenigen auszuweiten, die zwar eine Arbeit, aber ein prekäres oder niedriges Einkommen haben«, heißt es in dem Bericht, den das kommunistische Onlineportal »Contropiano« am Mittwoch veröffentlichte.

Hier das Original

"

Die durch den Gesundheitsnotstand ausgelöste Wirtschaftskrise hat dazu beigetragen, den Umkreis der Menschen in Schwierigkeiten zu erweitern und den Bereich sozialer Not auch auf diejenigen auszuweiten, die eine Arbeit haben, aber ein prekäres oder niedriges Tropoo-Gehalt haben. 

Zu den 4 Millionen Arbeitslosen müssen wir tatsächlich befristete Arbeitsverträge hinzufügen, sowohl Teilzeit- (925 000 Menschen) als auch Vollzeit-Arbeitsverträge (2,1 Millionen). Auch Teilzeit-Selbstständige (711 Tsd.), Mitarbeiter (225 Tsd.) und unbefristete Teilzeitverträge (2,7 Millionen) sind zu berücksichtigen."

 

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.